Kap Arkona

Kap Arkona mit seiner Steilküste liegt auf Wittow

© Andreas Steinhoff, http://www.wikipedia.org, Lizenz: CC-BY

Das Kap ist umgeben von einer Steilküste

Im Norden Rügens, auf der Halbinsel Wittow, liegt das Kap Arkona mit seiner Steilküste. Früher stand hier einmal die Jaromarsburg, Heiligtum der slawischen Ranen, das dem vierköpfigen Gott Svantevit gewidmet war. 1168 zerstörten die Dänen das hölzerne Standbild des Gottes, und da dieser die Angreifer nicht bestrafte, ergaben sich die Burgbewohner und nahmen das Christentum an. An die Jaromarsburg erinnern heute noch Reste des Burgwalls und eine Svantevit-Skulptur.

Die Aussicht vom ältesten Leuchtturm der Ostsee genießen

© Jens Havelberg, http://www.pixelio.de

Erklimmen Sie den ältesten Leuchtturm der Ostseeküste

Auf Kap Arkona befindet sich einer der ältesten Leuchttürme der Ostseeküste. Der viereckige Backsteinturm wurde im Jahr 1827 nach den Plänen des berühmten preußischen Architekten Karl-Friedrich Schinkel an der Stelle der alten hölzernen Feuerbarke erbaut. Er ist 19,3 m hoch und beherbergt heute ein Museum zu Schinkels Arbeit und zu maritimen Themen. Der Blick von der Aussichtsplattform, die man über die original erhaltene, gusseiserne Treppe erreicht, ist atemberaubend.

Funkpeilturm - beherbergt eine Ausstellung der Jaromarsburg

© Andreas Steinhoff, http://www.wikipedia.org, Lizenz: CC-BY

Auch vom Funkpeilturm aus haben Sie einen fantastischen Ausblick

Ein zweiter Leuchtturm wurde 1902 fertiggestellt. Er löste den Schinkelturm ab und ist bis heute in Betrieb. Das Leuchtfeuer des 36 m hohen Rundturms ist in einem Umkreis von 40 km zu sehen. Der ehemalige Funkpeilturm der Marine, der 1927 erbaut wurde, gesellt sich als dritter Turm am Kap Arkona dazu. 1996 wurde er als Aussichtsturm mit Museum eingeweiht. Zu sehen gibt es hier eine Ausstellung rund um die Ausgrabungsstücke aus dem Burgwall der Jaromarsburg.

Blick vom Kap über das weite Meer

© Dirk Röttgen, http://www.pixelio.de

Ohne Autos zwar, aber Fortbewegungsmittel gibt`s genügend

Sie erreichen das Kap Arkona zu Fuß, mit dem Rad, das Sie vor Ort auch ausleihen können, mit der Pferdekutsche oder mit der Inselbahn, die vom großen Parkplatz in Putgarten abfährt. Von den Leuchttürmen aus können Sie die Königstreppe zum Strand hinuntersteigen oder zum nördlichsten Punkt der Insel, dem Gellort laufen. Auch sollten Sie es nicht versäumen, das malerische Örtchen Vitt zu besuchen, das mit seinen denkmalgeschützten Häusern als das schönste Dorf Rügens gilt.

Infoguide viatoura

Kontakt:

Kap Arkona

Am Parkplatz 1
18556 Putgarten / Rügen

Telefon: 038391-4190
Telefax: 038391-41917

E-Mail Internet

Übersichtskarte:

Zur Karte

Alle Attraktionen in der Nähe!

Hotels viatouraalle Hotels Rügen

Weitere Hotels finden und buchen

Ihr Ziel [Ort oder Region, Adresse, Insel, PLZ, Sehenswürdigkeit]:
Umkreis vom Ziel einbeziehen:
Anreise: Kalender - Anreise
Abreise: Kalender - Abreise
Hotels anzeigen ab Sterne:
Einzelzimmer:
Doppelzimmer: