Archäologischer Park Xanten

Eindrucksvoller Hafentempel im Archäologischen Park Xanten

© Landschaftsverband Rheinland

Spannende Zeitreise zu den Römern

Der Archäologische Park Xanten ist das größte Freilichtmuseum Deutschlands. Das heute idyllische Städtchen Xanten in der Region Niederrhein war einst eine der bedeutendsten Metropolen der germanischen Provinzen Roms. Hier befand sich in der Antike die römische Stadt Colonia Ulpia Traiana, in der rund 10.000 Einwohner lebten. Im Jahre 275 wurde sie von den Franken fast vollständig zerstört. Die ausgegrabenen und teilweise rekonstruierten Gebäude können wir heute besichtigen.

Das kolossale Amphitheater im Archäologischen Park Xanten

© Landschaftsverband Rheinland

Das kolossale Amphitheater ist nur eines der beeindruckenden Bauwerke

Wie die Römer hier vor 1.700 Jahren lebten, vermittelt uns der Archäologische Park Xanten (APX) auf eindrucksvolle Weise. Wir betreten den Park durch das einstige Hafentor - schließlich führte in der Römerzeit ein Seitenarm des Rheins durch dieses Gebiet. Ein Viertel der ursprünglichen Stadtfläche wurde ausgegraben und ist seit 1977 zugänglich. Beeindruckende Zeugnisse der römischen Architektur sind vor allem das kolossale Amphitheater und der Hafentempel.

Begehen Sie die Stadtmauer an ihrem originalen Standort

© Landschaftsverband Rheinland

Direkt zu Ihren Füßen liegen die freigelegten Grundmauern

Auch die römische Herberge wurde rekonstruiert. Sie ist heute das Restaurant des Archäologischen Park Xanten. Amphitheater, Hafentempel, Herberge und Stadtmauer sind begehbare Modelle an originalem Standort in originaler Bauweise. Im Park verteilte Themenpavillons geben spezielle Einblicke in die Welt der Römer. Der gläserne Schutzbau hinter der römischen Herberge ist ein Fenster in den Boden. Direkt zu Ihren Füßen sehen Sie die freigelegten Grundmauern römischer Wohnhäuser.

Viele Originalfunde sind im Archäologischen Park Xanten zu sehen

Dem APX angeschlossen sind die Großen Thermen. Diese gut erhaltenen Überreste des großen Stadtbads sind unter einem Schutzbau zu besichtigen. Staunen Sie über die monumentalen Grundmauern, die Badebecken, Heizkanäle und Feuerstellen. Darüber hinaus gehört zum Archäologischen Park Xanten das neue RömerMuseum, das im August 2008 fertig gestellt wurde und die jahrhundertelange Geschichte der Römer am Niederrhein mit vielen Originalfunden spannend präsentiert.

Ausprobieren erlaubt im Archäologischen Park Xanten

© Landschaftsverband Rheinland

Kinder fühlen sich im Archäologischen Park Xanten pudelwohl

Kinder fühlen sich im Archäologischen Park Xanten pudelwohl. Der Park mit seinen weitläufigen Wiesen bietet viel Platz zum Toben. Mehrere Spielplätze wie der Wasserspielplatz und der Abenteuerspielplatz sowie das Hüpfkissen sind beliebte Treffpunkte. Im römischen Spielhaus kann man selbst ausprobieren, mit welchen Spielen sich die Römer die Zeit vertrieben. Das Jahr hindurch finden im APX zahlreiche Veranstaltungen statt, von den Sommerfestspielen im Amphitheater (2010 u.a. mit dem Musical Die Schöne und das Biest) bis zum Römerfest.

Infoguide viatoura

Kontakt:

Archäologischer Park Xanten

Wardter Straße 4
46509 Xanten

Telefon: 02801-9889213

E-Mail Internet

Übersichtskarte:

Zur Karte

Alle Attraktionen in der Nähe!

Weitere Hotels finden und buchen

Ihr Ziel [Ort oder Region, Adresse, Insel, PLZ, Sehenswürdigkeit]:
Umkreis vom Ziel einbeziehen:
Anreise: Kalender - Anreise
Abreise: Kalender - Abreise
Hotels anzeigen ab Sterne:
Einzelzimmer:
Doppelzimmer: