St. Marien Dom

St. Marien Dom - Wahrzeichen der Stadt Fürstenwalde

© Fürstenwalder Tourismusverein e.V.

Der Dom ist das Wahrzeichen des Ortes

Der St. Marien Dom in Fürstenwalde kann auf eine lange, wechselvolle Geschichte zurückblicken. Einst Bischofsitz des Bistums Lebus, zweimal fast vollständig zerstört und wiederaufgebaut. Heute ist der Dom immer noch das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt und Veranstaltungsort für Konzerte und Chöre. Auch für Kinder und Jugendliche sowie im Bereich Weiterbildung werden Veranstaltungen angeboten.

Blick auf Fürstenwalde mit dem St. Marien Dom

© Fürstenwalder Tourismusverein e.V.

Der St. Marien Dom wurde mehrfach zerstört und wieder aufgebaut

Die Geschichte des St. Marien Doms reicht weit zurück. Bereits 1385 wurde er, damals noch in Form einer Kirche, Sitz der Bischöfe des Bistums Lebus. Nachdem sie 1432 fast vollständig zerstört wurde, erfolgte der Wiederaufbau als Dom. Im Zweiten Weltkrieg wurde jedoch auch dieser völlig zerstört. Erst 1995 war der Dom so weit instand gesetzt, dass er der Öffentlichkeit wieder zugänglich war. So finden Sie im Dom Überbleibsel verschiedener Epochen.

Kirchenmusik im St. Marien Dom

© St. Marien Domgemeinde Fürstenwalde/Spree, http://www.kirche-fuerstenwalde.de

Besonders reizvoll ist der Dom als vielseitiger Veranstaltungsort

Heute ist der Dom ein vielseitiger Veranstaltungsort. Von Konzerten und Chören über Vorträge und Diskussionsrunden bis hin zu Weiterbildung und einem bunten Angebot für Kinder und Jugendliche reicht das Repertoire. An jedem Sonn- und Feiertag werden die Gottesdienste abgehalten. Alle paar Monate finden darüber hinaus Familiengottesdienste statt. Das 38 m hohe Bauwerk mit seinem 68 m hohen Turm bietet eine ausgezeichnete Akustik.

Infoguide viatoura

Kontakt:

St. Marien-Domgemeinde

Domplatz 10
15517 Fürstenwalde Spree

Telefon: 03361-591812
Telefax: 03361-591818

E-Mail Internet

Übersichtskarte:

Zur Karte

Alle Attraktionen in der Nähe!

Weitere Hotels finden und buchen

Ihr Ziel [Ort oder Region, Adresse, Insel, PLZ, Sehenswürdigkeit]:
Umkreis vom Ziel einbeziehen:
Anreise: Kalender - Anreise
Abreise: Kalender - Abreise
Hotels anzeigen ab Sterne:
Einzelzimmer:
Doppelzimmer:

Diese Attraktionen könnten Sie auch interessieren

  • Kaiser-W.-Gedächtniskirche

    Kaiser-W.-Gedächtniskirche

    Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin: ein Mahnmal gegen Krieg.

    Berlin

    Kaiser-W. -Gedächtniskirche

    Breitscheidplatz
    10789 Berlin (Charlottenburg)
    Telefon: 030-2185023

  • Schloss Sanssouci Potsdam

    Schloss Sanssouci Potsdam

    Das berühmte »Preußische Versailles« in Potsdam zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

    Berlin-Brandenburg

    Schloss Sanssouci

    Postfach 60 14 62
    14414 Potsdam
    Telefon: 0331-9694-202

  • Schloss Charlottenburg

    Schloss Charlottenburg

    Das prachtvolle Schloss Charlottenburg ist die größte Hohenzollernresidenz Berlins.

    Berlin

    Schloss Charlottenburg

    Spandauer Damm 20 - 24
    14059 Berlin
    Telefon: 030-32091-440

  • Denkmal Friedrich Wilhelm

    Denkmal Friedrich Wilhelm

    Norddeutschlands größtes Sandsteindenkmal steht in Rathenow, 70 km von Berlin.

    Berlin-Brandenburg

    Denkmal Friedrich Wilhelm

    Schleusenplatz
    14712 Rathenow

Buchtipps viatouraalle Buchtipps

Marco Polo Reiseführer Mark Brandenburg

Marco Polo Reiseführer Mark Brandenburg

von Bernd Wurlitzer (Autor), Kerstin Sucher (Autor)

Marco Polo Reiseführer sind Deutschlands meistgekaufte Reiseführerreihe
mit sorgfältig ausgesuchten Insider-Tipps.

Marco Polo Reiseführer Mark Brandenburg bei amazon kaufen