Naturpark Erzgebirge

Hiltstein bei Marienberg im Naturpark Erzgebirge

© Zweckverband Naturpark "Erzgebirge/Vogtland"

Hiltstein bei Marienberg im Naturpark Erzgebirge

Zwischen dem Vogtland und dem Erzgebirge erstreckt sich in Sachsen bis an die tschechische Grenze der Naturpark Erzgebirge. Das touristisch bestens erschlossene Gebiet verfügt über rund 5.000 km ausgeschilderte Wanderwege sowie zahlreiche Pisten, Loipen und Attraktionen für Wintersportler. Herausragend ist der Fichtelberg mit seinen Freizeitmöglichkeiten, allen voran einer Fahrt mit der ältesten Schwebebahn Deutschlands.

Geschützte Heimat für den rundblättrigen Sonnentau

© Zweckverband Naturpark "Erzgebirge/Vogtland"

Geschützte Heimat für den rundblättrigen Sonnentau

Durch einen Großteil des Naturparks führt die Ferienstraße Silberstraße, die als erste und mit 140 km längste Ferienstraße Sachsens von Zwickau bis nach Dresden führt. Der 1.495 Quadratkilometer große Naturpark Erzgebirge wies ursprünglich nahezu flächendeckend Wälder auf. Doch 800 Jahre Bergbaugeschichte und die Landwirtschaft ließen die Region zu einer reich strukturierten Kulturlandschaft werden. Seltene und gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden hier eine geschützte Heimat.

Topasfelsen in Tannenbergsthal im Naturpark Erzgebirge

© Zweckverband Naturpark "Erzgebirge/Vogtland"

Topasfelsen in Tannenbergsthal im Naturpark Erzgebirge

Der Naturpark Erzgebirge umfasst unter anderem 15 Landschaftsschutzgebiete, 41 Naturschutzgebiete sowie 3 Vogelschutzgebiete. Heckenlandschaften mit Steinrücken und Feldgehölzen wechseln sich mit Hochmooren in den Kammlagen dieser Mittelgebirgslandschaft ab, unzählige Quellmoore in den Bach- und Flusstälern werden ergänzt um extensiv genutzte Berg- und Feuchtwiesen sowie Reste der ursprünglichen Bergmischwälder.

Huthaus und Pferdegöpel, Denkmale des Bergbaus in Johanngeo

© Zweckverband Naturpark "Erzgebirge/Vogtland"

Huthaus und Pferdegöpel, Denkmale des Bergbaus in Johanngeo

Vielerorts stößt man auf alte Bergwerksstollen. Gliedern lässt sich der Naturpark Erzgebirge, der mit 120 km ungewöhnlich lang ist, in – im Osten beginnend – den Vogtlandkreis, den Landkreis Aue-Schwarzeberg, den Landkreis Annaberg, den Mittleren Erzgebirgskreis und den Landkreis Freiberg. Von den Städten Zwickau, Chemnitz, Freiberg oder Dresden ist der Naturpark ideal zu erreichen, die Entfernung beträgt maximal 50 km.

Infoguide viatoura

Kontakt:

Naturpark Erzgebirge

Schlossplatz 8
09487 Schlettau

Telefon: 03733-622106
Telefax: 03733-622107

E-Mail Internet

Übersichtskarte:

Zur Karte

Alle Attraktionen in der Nähe!

Weitere Hotels finden und buchen

Ihr Ziel [Ort oder Region, Adresse, Insel, PLZ, Sehenswürdigkeit]:
Umkreis vom Ziel einbeziehen:
Anreise: Kalender - Anreise
Abreise: Kalender - Abreise
Hotels anzeigen ab Sterne:
Einzelzimmer:
Doppelzimmer:

Diese Attraktionen könnten Sie auch interessieren

  • Sächsische Silberstraße

    Sächsische Silberstraße

    Erleben Sie Schaubergwerke, Weihnachtspyramiden, Räuchermännchen - und Dresden.

    Ferienstraße Silberstraße

    Bergstraße 22
    08301 Schlema
    Telefon: 03771/ 5580-0

  • Felsendome Rabenstein

    Felsendome Rabenstein

    Kalkbergwerk mit Höhlentauchen und Biergarten - die Felsendome im Erzgebirge.

    Erzgebirge

    Felsendome Rabenstein

    Weg nach dem Kalkwerk 4
    09117 Chemnitz
    Telefon: 0371-8080037 (Gaststätte)

  • Vogtland-Panoramaweg

    Vogtland-Panoramaweg

    Erkunden Sie auf 220 km das Vogtland mit seinen herrlichen Fernsichten.

    Erzgebirge

    Deutscher Wanderverband

    Wilhelmshöher Allee 157 - 159
    34121 Kassel
    Telefon: 0561-93873-0

  • Schwebebahn Fichtelberg

    Schwebebahn Fichtelberg

    Genießen Sie den herrlichen Ausblick - und die vielen Freizeitmöglichkeiten.

    Erzgebirge

    Fichtelberg Schwebebahn

    Vierenstraße 10
    09484 Kurort Oberwiesenthal
    Telefon: 037348-12761

Buchtipps viatouraalle Buchtipps

Die letzten Paradiese: Das große Handbuch der deutschen Natur- und Nationalparks

Die letzten Paradiese: Das große Handbuch der deutschen Natur- und Nationalparks


Ein starkes Stück Natur! Sage und schreibe 124 Großschutzgebiete gibt es in Deutschland. Hier werden sie alle fachkundig in Wort und Bild vorgestellt, vom Wattenmeer über die Mittelgebirge bis nach Berchtesgaden. Eigens erstellte Karten helfen bei der Orientierung, »Top Tipps« nennen besondere Attraktionen jedes Gebiets, und die Randspalten erzählen Wissenswertes zu typischen Pflanzen- und Tierarten. Manchmal liegt das Paradies vor der Haustür: Wir müssen sie nur öffnen.

Durchschnittliche Kundenbewertung: 

Die letzten Paradiese: Das große Handbuch der deutschen Natur- und Nationalparks bei amazon kaufen